Saut vers le contenu
Vous êtes sur le corps de la page

Bienvenue !

Église protestante allemande de Paris « Christuskirche »
Deutsche Evangelische Christuskirche Paris

Actualités :

Drei Religionen für den Frieden:
Im Namen Gottes darf nicht getötet werden!


"Wer einen Menschen tötet, tötet die Menschlichkeit" / Bild: (c) REUTERS (STRINGER/MEXICO) 

Im Namen von Millionen Christen, Moslems und Juden in Deutschland verurteilen wir den Terrorangriff von Paris und trauern um die Opfer.

Die Morde sind ein Angriff auf die Freiheit des Denkens, des Glaubens und unserer gemeinsamen Werte von Toleranz und Nächstenliebe, den wir zutiefst verabscheuen.

Im Namen Gottes darf nicht getötet werden!

Bibel, Thora und Koran sind Bücher der Liebe, nicht des Hasses. Jeder Christ, Jude und Moslem sollte am heutigen Freitag in der Moschee, am Sabbat in der Synagoge und am Sonntag in seiner Kirche für die Opfer von Paris beten.

Für Verständigung, Frieden und Freiheit.

Wir verurteilen jede Form von Gewalt im Namen der Religionen. Wir kämpfen für Toleranz gegenüber Andersgläubigen und auch gegenüber jenen, die unseren Glauben an Gott nicht teilen.

Wir werden auch nicht dulden, wenn angesichts der schrecklichen Taten in Paris Hass gegen Anhänger einer Religion geschürt wird, die für den Terror missbraucht wird und wurde.

Hass ist keine Antwort auf Hass. Und Intoleranz keine Antwort auf Intoleranz.

Nur gemeinsam können wir unsere Werte und unseren Glauben gegen radikalisierte Minderheiten schützen.

Christen, Juden und Moslems vereint der Glaube an die Nächstenliebe, an unsere Verantwortung vor Gott und an die Verständigung zwischen allen Menschen.

Wir werden nicht zulassen, dass Fanatismus, Terror und Gewalt diese gemeinsamen Werte zerstören.

Alois Glück (Zentralkomitee der deutschen Katholiken)
Wolfgang Huber (ehem. Bischof in Berlin und Ex-Ratsvorsitzender der Ev. Kirche in Deutschland)
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime in Deutschland)
Charlotte Knobloch (Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern)
Stephan Kramer (ehemaliger Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland)

L'église protestante allemande de Paris « Christuskirche » est un lieu de rencontre ouvert aux chrétiens germanophones de cultures et de pays différents, résidant en Ile-de-France. Le Culte et divers groupes et rassemblements offrent à tout groupe d'âge des possibilitées de rencontres. La paroisse est autant lié à l'EKD qu'à la FPF. Elle se comprend comme maillon entre français et allemands avec une histoire de plusieurs siècles. Bien que ce site vous propose plus d'infos, vous pouvez aussi nous contacter par téléphone ou nous rendre visite à la Rue Blanche.

Date de modification
Modifiée le 2015-01-24, 15:30:19 (GMT)
Raccourcis clavier
[Alt + 0] - Page de garde
[Alt + 1] - Calendrier
[Alt + 7] - Téléchargements
[Alt + 8] - vers le contenu de la page
[Alt + 9] - Vers le début de la page