Zum Inhalt springen
Sie befinden sich in der Hauptspalte

Seelsorge

Als Christen glauben wir, dass Körper, Seele und Geist eines Menschen eine Einheit bilden. Der Mensch hat nicht eine Seele, er ist eine.

Ein Mensch lebt in Beziehungen: zu sich selbst, zu seinen Mitmenschen, zu Gott. Geraten eine oder mehrere dieser Beziehungen aus dem Gleichgewicht, brauchen wir Menschen oft Hilfe von außen, damit Sorgen und Probleme nicht Überhand nehmen.

In diesem Sinne bieten wir - deutschsprachige - Seelsorge an. Wir geben Ihnen Gelegenheit, sich auszusprechen, hören zu, machen Vorschläge zur Verbesserung oder anderen Wahrnehmung der Situation. Auf Wunsch vermitteln wir auch Kontakte zu Spezialisten.

Die Zugehörigkeit zur evangelischen Kirche oder zu unserer Gemeinde ist nicht Voraussetzung für dieses Angebot. Die evangelische Überzeugung, dass Gott den Menschen ohne Ansehen seiner Leistungen in Liebe ansieht, die freilich Voraussetzung derer, die die Seelsorge anbieten. Angehörige der katholischem Kirche werden vielleicht eher Rat bei unserem deutschsprachigen katholischen Kollegen, 38 rue Spontini, 75116 Paris, Tel. 01 53 70 64 10, mail: pfarrer@katholischegemeindeparis.eu suchen. Unsere evangelische Überzeugung ist weiter, dass gelingende Seelsorge (auch) die (Re-)Integration eines Menschen in die Gemeinschaft, zum Beispiel in eine lebendige, evangelische Gemeinschaft, zum Ziel hat.

Seelsorge ist keine Beichte. Aber die evangelische Kirche hat die Beichte nie abgeschafft. Sie vollzieht sich aber bei uns nicht in einem Beichtstuhl, nicht im festen Rahmen eines Rituals und ist kein Sakrament. Sie kann aber, einschließlich einer Absolution (Lossprechung von Sünden), Bestandteil eines seelsorgerlichen Gespräches sein.

Seelsorge ist keine Therapie. Natürlich nehmen wir aufgrund unserer Aus- und Fortbildung in der Seelsorge Methoden und Aspekte psychotherapeutischer Schulen, besonders der systemischen Therapie, auf.

Vor allem sieht Seelsorge bei aller Verwandtschaft mit therapeutischen Verfahren den Menschen stets in seiner Beziehung zu und Verantwortung vor Gott.

Seelsorgerliche Elemente haben zum Teil auch die Gruppenangebote unserer Gemeinde. Vor allem der Kreis »Lebensfragen - Lebensantworten« widmet sich Anliegen, die die Teilnehmenden aus ihrem Alltag mit seinen allen Sorgen und Freuden mitbringen.

Alle Gespräche, die Sie mit uns führen, unterliegen der seelsorgerlichen Schweigepflicht bzw. dem Beichtgeheimnis. Sie können auf unsere Diskretion vertrauen.

Schreiben Sie uns, rufen Sie an oder vereinbaren Sie einen Gesprächstermin. Bitte geben Sie an, ob Sie sich lieber einer Seelsorgerin oder einem Seelsorger anvertrauen wollen.

Datum der letzten Änderung
Letzte Änderung 2016-04-02, 16:02:21 (GMT)
Tastenkürzel
[Alt + 0] - zur Titelseite
[Alt + 1] - Kalender
[Alt + 7] - Downloads
[Alt + 8] - zum Inhalt der Seite
[Alt + 9] - zum Seitenanfang